Natalie Schrade – Schülerpreis 2018

Natalie Schrade hat im Jahr 2018 den Schülerpreis der Heimann-Stiftung erhalten – einen zweiwöchigen Sprachaufenthalt in Turin an der Sprachschule Porticando .

Es fiel mir entsprechend schwer, nach zwei Wochen Abschied zu nehmen, aber ich werde sicher nochmals zurückkehren und möchte mich bei all denen, die mir diese wunderbaren Erlebnisse und Erfahrungen ermöglicht haben, herzlich bedanken, vor allem beim Vorstand der Heimann-Stiftung für das Stipendium und die tolle, reibungslose Organisation, aber auch bei meiner Italienischlehrerin Frau Zwilling, ohne die meine Bewerbung nie ins Rollen gekommen wäre und die mich sehr unterstützt hat.

Im Italienischunterricht hatten wir von der Förderung des interkulturellen Austausches zwischen italienischen und deutschen Jugendlichen, etwa im Rahmen von Musikprojekten und der Vergabe von Sprachstipendien, durch die Heimann- Stiftung für Völkerverständigung mit Sitz in Wiesloch erfahren. Natalie Schrade – Schülerpreis 2018 weiterlesen

Tagebuch – Turin Sprachkurs

… Ich bin schon sehr gespannt auf meine Gastfamilie. … Schulbeginn! Ich bin in den B2- Kurs eingestuft worden, die Grammatik ist kein Problem, aber gefühlt spreche ich schlechter als meine Mitschüler und es gibt viele neue Vokabeln, die ich nicht kenne.  … Heute darf ich auch noch einen italienischen Geburtstag erleben: Wir feiern Carlos Geburtstag. … Wir machen einen Ausflug zur Basilica Superga. Diese liegt auf einem Hügel, deshalb fahren wir mit einer netten, alten Zahnradbahn, der Tranvia a Dentiera Sassi, die einen dorthin befördert. … Als wir nach Hause kommen, packe ich meinen Koffer und falle danach sofort ins Bett.

Das Tagebuch des Turin Sprachkurses von Natali Schrade Tagebuch – Turin Sprachkurs weiterlesen

ART CAMP Civitella – Impressionen

Italienische und deutsche Kunststudentinnen und Studenten haben in Civitella d’Agliano gemeinsam künstlerisch zum Thema “Meine Zukunft” gearbeitet und was genauso wichtig war – sie haben zusammen gekocht, gegessen, gefeiert, Musik gemacht und Freundschaften geschlossen.

Einen herzlichen Dank an Prof. Mario Urlaß, Prof. Carlo Pizzichini und Sergio Bardani ohne deren tatkräftige Hilfe das ART CAMP nicht möglich gewesen wäre.

http://heimann-stiftung.de/art-camp-impressionen/

Meine Zukunft – Katja

Katja ist Schülerin am St. Raphael Gymnasium in Heidelberg.
Sie wird 2018/19 ein freiwilliges soziales Jahr in Italien machen.
In ihrem Aufsatz “Meine Zukunft” teilt Sie mit uns ihre Gedanken über die Zukunft – wie will Sie ihr Leben gestalten, wie sieht Sie die Welt.

Hier der vollständige Text:

Wie sagt Katja: … schließlich ist jeder Mensch „normal“ und auf seine Art und Weise einzigartig …

Meine Zukunft – Katja weiterlesen

Meine Zukunft – Natalie

Natalie ist Schülerin der Klassenstufe 11 am Friedrich-Ebert-Gymnasium in Sandhausen. Sie hat den Schülerpreis 2018 der Heimann-Stiftung (Sprachkurs in Turin) gewonnen. In ihrem Aufsatz “Meine Zukunft” teilt sie mit uns ihre Gedanken über die Zukunft – wie will Sie ihr Leben gestalten, wie sieht sie die Welt.

Hier der vollständige Text:

Wie sagt Natalie: … Lösungen zu finden, die einer Vielzahl gegenläufiger Interessen gerecht werden können … genau darin wird eine wichtige Aufgabe meiner Generation liegen.

Integration Wurzelwerk Garten Wiesloch

… es uns gelingen wird, Frieden zu bewahren, unseren Planeten zu schützen und vielleicht wenigstens für eine größere Anzahl von Menschen bessere Existenzbedingungen zu schaffen.

Meine Zukunft – Natalie weiterlesen

Meine Zukunft – Luana

Wir müssen uns trauen in ein neues Leben einzutauchen und neue Sachen auszuprobieren. Eine einzigartige und interessante Zukunft, mit vielen Herausforderungen wartet auf uns!

Luana ist Schülerin am Liceo Linguistico “G.Vico” in Sulmona.
Sie macht im Juli/August für 3 Wochen ein Schülerpraktikum bei der SAP im AppHaus in Heidelberg.

In ihrem Aufsatz “Meine Zukunft” teilt sie mit uns ihre Gedanken über die Zukunft.

Hier der vollständige Text:

Einige Zitate aus dem Text: Meine Zukunft – Luana weiterlesen

Schülerpreis der Heimann Stiftung

Erstmals wurde im Jahr 2018 der Schülerpreis der Heimann-Stiftung vergeben.

Mit dem Preis werden SchülerInnen in Deutschland ausgezeichnet:

  • Die ein besonderes Interesse für Italien zeigen:
    Seine Sprache, seine Kultur und seine Einwohner.
  • Die sich sozial engagieren und die Völkerverständigung fördern.

Der Preis besteht aus:

  • 14-tägiger Sprachkurs an der Sprachschule Porticando in Turin.
  • Freie Unterkunft mit Verpflegung bei einer Gastfamilie in Turin.
  • Freie An- und Abreise mit der Bahn.

Im Jahr 2018 erhielt den Preis Natalie Schrade. Natalie ist Schülerin in der Jahrgangsstufe 11 am Friedrich Ebert Gymnasium in Sandhausen.

Anmerkung:
Der Preis soll auch in den folgenden Jahren vergeben werden an SchülerInnen, die eine Schule der Metropolregion Rhein-Neckar besuchen und von der Schule für den Preis vorgeschlagen worden sind.
Außerdem soll es im Jahr 2019 auch einen Preis für SchülerInnen aus Italien geben.

Meine Zukunft – Giorgio

Die Gedanken von Giorgio zu seiner Zukunft.
Giorgio ist Italiener und 18 Jahre alt.

Meine Zukunft
Es ist echt schwierig heutzutage zu denken, wie unsere Zukunft sein wird. Wir wissen nicht, wohin die Fortschritte der Wissenschaft, der medizinischen Technologie, der Elektronik, der Chemie sowie die neuen Erfindungen und Entdeckungen uns bringen werden. In unserem Zeitalter sind wir immer am Erforschen. Die Forschungen betreffen meistens den Schutz und die Pflege unseres Planeten sowie die Gesundheit. Meine Zukunft – Giorgio weiterlesen