ART CAMP Civitella 2019

ART CAMP 2019
Künstlerischer Studienaufenthalt in Civitella d’Agliano
7.8.2019 – 18.8.2019

Italienische und deutsche Kunststudentinnen und Studenten haben in Civitella d’Agliano gemeinsam künstlerisch zum Thema “Bleiben oder Gehen” gearbeitet und was genauso wichtig war – sie haben zusammen gekocht, gegessen, gefeiert, Musik gemacht und Freundschaften geschlossen.

Einen herzlichen Dank an

  • Fach Kunst der PH Heidelberg – Prof. Mario Urlaß
  • Accademia di Belle Arti di Firenze – Prof. Carlo Pizzichini
  • Civitella – Ateliers, Unterkunft, Betreuung – Sergio Bardani

Die 4 Plätze für die TeilnehmerInnen aus Deutschland wurden vergeben an Alina von Hayn, Isabelle Zimmermann, Saskia Roos, und Tina Kümmel. Alle sind Studentinnen an der PH Heidelberg im Fach Kunst.

Die 5 Plätze für die TeilnehmerInnen aus Italien wurden vergeben an Francesco Piraccini, Gaia Trabalzini, Jessica Brunelli, Melissa Fois und Zhou Zhen. Alle sind StudentenInnen an der Accademia Belle Arti di Firenze.

Impressionen ART CAMP 2019

Die deutschen und italienischen Teilnehmer_innen arbeiten vom 7.8.-18.8.2019 eigenständig an ihrem künstlerischen Werk. In der Ausrichtung der künstlerischen Arbeit sind die Teilnehmer_innen frei. Einzige Bedingung ist, dass während des künstlerischen Studienaufenthalts pro Teilnehmer_in mindestens eine künstlerische Arbeit entstehen soll, die der Thematik „Bleiben oder Gehen – Talentflucht“ gewidmet ist. Dieses Thema hat die Heimann Stiftung für das Jahr 2019 für alle ihre Projekte gewählt und möchte so mehr darüber erfahren, was die Stipendiaten über Talentwanderungen (einschließlich der Aspekte der Migration) denken und welchen künstlerischen Ausdruck sie u.a. dafür finden. Die entsprechende künstlerische Arbeit soll später mit einem selbst verfassten Text in einer Projektdokumentation abgebildet werden, die zugleich den Studienaufenthalt dokumentiert. Die Heimann-Stiftung erhält volle Veröffentlichungsrechte des ausgewählten Werkes.