Lesung – Literatur-TANDEM-letterario 2021

Die Heimann-Stiftung hatte 2020/2021 zum ersten Mal
das Stipendium Literatur-TANDEM-letterario ausgeschrieben.

12 junge deutsche und italienische Autoren und Autorinnen haben eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache geschrieben. In einem deutsch/italienischen Tandem haben sie dann die Kurzgeschichte des fremdsprachigen Partners in die eigene Landessprache übertragen. Die Kurzgeschichten sind zweisprachig in dem Buch “Literatur-TANDEM-letterario – 2021” veröffentlicht worden.

Die Lesung in Anwesenheit der Autorinnen und Autoren findet statt
Samstag, den 2. Oktober 2021, 20:00,
Kulturhaus in Wiesloch, Gerbersruhstr. 41

Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltung ist mit deutscher Moderation.
Bitte unter info@heimann-stiftung.de oder telefonisch unter 06222/60515 anmelden.

So unterschiedlich die Schreibstile sind, so verschieden ist auch die Art, wie die Geschichten übertragen wurden: übersetzt, frei übersetzt oder kreativ nacherzählt.

Andreea Simionel – Jonas Linnebank
“Addio Sicilia” – „Sizilien das wars“
“Drei Frauen, die rauchen” – „Tre donne, che fumano“
Root Leeb – Angela Bubba
“Mein Personal Computer” – Il mio PC
“L’estate del 2016” – „Der Sommer 2016“
Dafne Graziano – Luka Tuvalu
“Prima o poi” – „Früher oder später“
“Zu Zweit” – „In due“
Marielle Kreienborg – Fausto Paolo Filograna
“Wie der Ochse mit dem Pflug”- „Come il bue con l’aratro“
“Una fine” – „ Ein Ende“
Carolina Heberling – Maddalena Fingerle
“Atmen” – „Pensare parole“
“In principio era il bianco” – „Hasenjagd“
Lara Rüter – Silvia Righi
“Oh, just remember, remember, remember”
„Suche nach Rapunzel“ – “Cercate Raperonzolo?”

Eine Veranstaltung der Heimann-Stiftung zusammen mit dem
Istituto Italiano di Cultura Stoccarda

und der Buchhandlung Eulenspiegel in Wiesloch.

.