Literatur-TANDEM-letterario 2022

Am 3. Oktober war der Bewerbungsschluss für das Literatur-TANDEM-letterario 2022.
Vielen Dank für die vielen und sehr guten Bewerbungen.

Die Auswahl der StipendiatenInnen erfolgt durch VertreterInnen der Heimann-Stiftung, des italienischen Kulturinstituts in Stuttgart und der Universität Stuttgart. Die Entscheidung ist endgültig und nicht anfechtbar. Bis zum 31. Oktober 2021 werden die Teilnehmenden per Email über die Entscheidung informiert.

Das Literatur-TANDEM-letterario 2022 ist ein Stipendium für junge SchriftstellerInnen1) aus Italien und Deutschland. Die AutorInnen reichen eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache ein. In einem deutsch/italienischen Tandem soll dann die Kurzgeschichte des fremdsprachigen Partners in die eigene Landessprache übertragen werden. Die AutorInnen können selber entscheiden, wie sie die Texte übertrugen wollen: von der semantischen Übersetzung, zur freien Übersetzung mit der Neufassung von Textteilen oder dem kreativen Nacherzählen der Texte mit eigenen Worten.

Unser Ziel ist es, die SchriftstellerInnen in Deutschland und Italien bekannter zu machen und den intellektuellen und interkulturellen Austausch zu fördern.

Das Literatur-TANDEM-letterario wird zum zweiten mal angeboten. 2021 haben 12 AutorInnen teilgenommen und die Kurzgeschichten sind in dem Buch “Literatur-TANDEM-letterario 2021” veröffentlicht worden. So unterschiedlich die Schreibstile sind, so verschieden ist auch die Art, wie die Geschichten übertragen wurden: übersetzt, frei übersetzt oder kreativ nacherzählt.

Das Projekt wird zusammen mit dem
Istituto Italiano di Cultura Stoccarda

und der Buchhandlung Eulenspiegel in Wiesloch durchgeführt.

.


Anmerkung 1) – Die Stiftung kann nur Vorhaben fördern, die den in der Satzung der Stiftung festgelegten Zielen entsprechen.
Das Ziel der Stiftung ist es, die Beziehungen und das Verständnis zwischen den Völkern zu fördern, indem Vorurteile abgebaut werden und der interkulturelle Austausch gefördert werden. Um diese Zukunft zu gestalten ist es vor allen Dingen wichtig, dass die Jugend mit einer internationalen und interkulturellen Lebenserfahrung aufwächst. Im Mittelpunkt der Stiftung stehen deshalb junge Menschen und deren kulturelle Förderung zu verantwortungsbereiten Persönlichkeiten mit dem Ziel der Stärkung der Völkerverständigung“.