Hervorgehobener Beitrag

Ausschreibung – Artist in Residence – 2022

Am 17. Oktober war der Bewerbungsschluss für die Ausschreibung Artist in Residence 2022.
Vielen Dank für die vielen und sehr guten Bewerbungen.

Auswahl
Die Auswahl des/der StipendiatenIn erfolgt durch die Heimann-Stiftung in Zusammenarbeit mit der KIKUSCH und Prof. Urlaß. Die Entscheidung ist endgültig und nicht anfechtbar. Die BewerberInnen werden per Email über die Entscheidung spätestens bis zum 31. Oktober 2021 informiert.

Die Ausschreibung Artist in Residence 2022 ist ein Stipendium für eine junge italienische Künstlerin oder einen jungen italienischen Künstler1) der bildenden Kunst – Malerei, Grafik, Bildhauerei, Keramik, Installation, Land Art … .

Rückblick – Artist in Residence 2020/21

Von Januar bis Mai 2021 war die italienische Künstlerin Irene Galluzzio Gast
im Italienhaus der Heimann Stiftung in Wiesloch.

Irene Galluzzo – Artist in Residence 2020/21

Al tempo e alla percezione
che ne abbiamo.
A quello che dedichiamo,
a quello che spendiamo.

A questo tempo
articolato
che ha donato
un luogo fatto di spazi
per creare, persone
e crescita personale.

Al tempo e alla fondazione
Heimann.
Sono grata per questa
immisurabile esperienza.

Irene Galluzzo
Weiterlesen

Literatur-TANDEM-letterario 2021 – Treffen in Wiesloch

Vom Freitag den 1. Oktober bis Sonntag der 3. Oktober haben sich die AutorInnen des
Literatur-TANDEM-letterario 2021 in Wiesloch getroffen.

Außer den AutorInnen:
Lara Rüter, Marielle Kreienborg, Jonas Linnebank, Silvia Righi, Dafne Graziano, Andreea Simionel und Fausto Filograna
haben wir uns besonders gefreut, dass vom italienischen Kulturinstitut in Stuttgart der
Direktor Dr. Giuseppe Restuccia und
Jacopo Mancabelli
und von der Universität Stuttgart Frau Dr. Laura Mautone anwesend waren.

Das Grußwort von Dr. Giuseppe Restuccia:

Weiterlesen

Literatur-TANDEM-letterario 2022

Am 3. Oktober war der Bewerbungsschluss für das Literatur-TANDEM-letterario 2022.
Vielen Dank für die vielen und sehr guten Bewerbungen.

Die Auswahl der StipendiatenInnen erfolgt durch VertreterInnen der Heimann-Stiftung, des italienischen Kulturinstituts in Stuttgart und der Universität Stuttgart. Die Entscheidung ist endgültig und nicht anfechtbar. Bis zum 31. Oktober 2021 werden die Teilnehmenden per Email über die Entscheidung informiert.

Weiterlesen

Buchveröffentlichung – Literatur DUO letterario 2021

Die Stiftung hatte 2020/2021 zum ersten Mal das Stipendium
Literatur DUO letterario ausgeschrieben.

Im Literatur-DUO haben deutsche und italienische Schülerinnen und Schüler eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache geschrieben. In einem deutsch/italienischen DUO haben sie dann die Kurzgeschichte des fremdsprachigen Partners in die eigene Landessprache übersetzt.

Das Ziel der Stiftung ist es, mit dem Literatur-DUO den intellektuellen und interkulturellen Austausch zwischen deutschen und italienischen Jugendlichen zu fördern und so zur deutsch-italienischen Völkerverständigung beizutragen.

Jetzt sind die Kurzgeschichten der 14 AutorInnen
in deutsch und italienisch in dem Buch
“Literatur DUO letterario – 2021”
veröffentlicht worden.

Das Buch kann im Buchhandel, in allen gängigen online Buchshops oder direkt über den online-shop von BoD bestellt werden.


BoD liefert das Buch ohne zusätzliche Versandkosten nach Deutschland und nach Italien.

Weiterlesen

Bericht – Sprachkurs in Turin
Sina Stilo

Schülerpreis 2021 – Sprachkurs in Turin
Sina Stilo, die den Schülerpreis der Stiftung gewonnen hat, war zu einem zweiwöchigen Sprachkurs an der Schule Porticando in Turin. Hier ihr Bericht über den Aufenthalt:

Gelato, alte Gebäude, temperamentvolle Menschen und la dolce vita – all das sind Gründe für einen Aufenthalt in Italien und deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich mit einem Jahr Verspätung aufgrund von Corona endlich meine Reise nach Turin, die mir die Heimann-Stiftung mit dem Schülerstipendium ermöglicht hat, antreten konnte. Sonntagmorgen ging es los und zehn Stunden später hatte ich mein Ziel erreicht: Torino! …

Sina Stilo
Weiterlesen
Link

Marco Amerighi ha pubblicato il
suo secondo romanzo Randagi.
2020 Marco è stato
Writer in Residence a Wiesloch.

Writer in Residence 2021

2021 wurde das Stipendium “Writer in Residence” an Angelo Molica Franco vergeben. Er wird von August bis September 2021 als Gast der Stiftung in Wiesloch wohnen.

Angelo Molica Franco (Messina, 1984) ist Journalist, Schriftsteller und literarischer Übersetzer. Er studierte in Rom und Paris und hat einen Hochschulabschluss in Linguistik mit dem Spezialgebiet “Literarisches Übersetzen”. Sein erstes Buch „A Parigi con Colette“ (Perrone, 2018) wurde mehrfach nachgedruckt und von der Kritik gelobt. Seine Erzählungen sind in “La Repubblica”, “Il Foglio” und Literaturzeitschriften erschienen. Seine Kurzgeschichten wurden in Kunstkatalogen und Sammelbänden veröffentlicht.

Heute lebt er in Rom, vertieft in vielfältige Arbeiten im kulturellen Bereich. Als Journalist schreibt er für „La Repubblica” im Magazin „il venerdì“ und für „Il Fatto Quotidiano“. Er beschäftigt sich vor allem mit Kultur, aber auch mit Gesellschaft, Sport und Bürgerrechten. Als Übersetzer (Nini-Agosti-Castellani-Preis, Stendhal-Preis) arbeitet er für Sellerio, Rizzoli, La Nave di Teseo, Baldini+Castoldi, Bompiani, nottetempo. Seine erste Gedichtsammlung ist in Vorbereitung.