Archiv des Autors: heimannstiftung

Ausschreibung – Stipendium für Nachwuchsliteraturwissenschaftler/innen und Nachwuchsautor/innen aus Italien

Die Heimann-Stiftung schreibt für das Wintersemester 2022/23 erstmals ein Residenz-Stipendium für italienische Nachwuchswissenschaftler/innen aus, die eine Abschlussarbeit oder Promotion in Literaturwissenschaft oder im kreativen Schreiben verfolgen und in diesem Rahmen einen Aufenthalt an der Universität Heidelberg, der ältesten Universität Deutschlands wahrnehmen wollen. Die Heimann-Stiftung für Deutsch-Italienische Völkerverständigung, die 2015 gegründet wurde, hat ihren Sitz in Wiesloch bei Heidelberg. Das Stipendium wird in enger Zusammenarbeit mit dem Romanischen Seminar der Universität Heidelberg angeboten, das sich in einem historischen Gebäude der Heidelberger Altstadt befindet. Dieses zeichnet sich neben klassischen Bereichen der italianistischen Literatur- und Sprachwissenschaft durch eine starke kulturwissenschaftliche Schwerpunktsetzung rund um Fragen des Kultur-, Medien- und Sprachkontakts aus.

Weiterlesen

Konzert-Lesung
Vom Aspromonte bis zum Mississippi

Massimo Cusato – Schlagzeug
Enzo Tropepe – Gitarre und Stimme
Kathrin Schweizer – Sprecherin

waren am Samstag 11. Juni 2022 zu Gast im Kulturhaus Wiesloch zur Konzert-Lesung “Vom Aspromonte bis zum Mississippi”.

Die Konzertlesung des Perkussionisten Massimo Cusato ist eine lebendige und vielschichtige musikalische Reise. Live-Musik und autobiografische Geschichten des Autors, unterstützt durch Videos und Fotografien, begleiten das Publikum durch ausgewählte Etappen der letzten 100 Jahre Musikgeschichte. Die Künstler:innen erzählen vom Neapel der 80er Jahre und seinem Sound, von den Songwritern der römischen Schule, von italienisch-amerikanischen emigrierten Musikern, vom amerikanischen Traum eines Teenagers, von den Parallelen zwischen amerikanischen Sklaven und dem Korporal in Kalabrien, sowie den klanglichen Verbindungen zwischen der süditalienischen Tarantella und dem Blues: ein spannender Pfad durch Zeit und Rhythmus, der sich zwischen dem Aspromonte und dem Mississippi windet.

Weiterlesen

Das Literatur-DUO-letterario 2021
auf den Heidelberger Literaturtagen 2022

Wir haben uns sehr gefreut, dass das Literatur DUO letterario 2021 auf den Heidelberger Literaturtagen 2022 mit zwei Lesungen vertreten war.

Gelesen haben die zwei DUOs

Alina Jennifer Wild
Einfach so!
Facile, no?

Joanne Mary Lorenzon
Il tagliatore di siepi
Der Heckenschneider

Klara Rottenberger
Mittelmeer
Mar Mediterraneo

Leonardo Bertone
Catullo ed io
Catull und ich

Weiterlesen

Schülerpraktikum 2022

Das Schülerpraktikum bei der Stadt Wiesloch wurde in diesem Jahr an Gabriela Magdalena Bobu vergeben. Gabriela besucht das Antonio Meucci Fremdsprachen-Gymnasium in Bassano Romano einem kleinen Ort in der Nähe von Viterbo.

Gabriela lernt seit vier Jahren Deutsch und fühlte sich von Anfang an von den deutschsprachigen Landschaften in Büchern, von der Literatur und von den deutschen Menschen angezogen. Sie lebt in einer Familie mit Migrationshintergrund und ist es deshalb gewohnt, zwischen zwei Welten zu leben, die völlig unterschiedlich in Kultur und Politik sind – Italien und Rumänien. Weiter schreibt sie in ihrem Motivationsschreiben, dass sie an dem Praktikum besonders die Möglichkeit schätzt, bei der Gastfamilie Ziehensack zu wohnen und so die deutsche Kultur und Lebensweise kennen zu lernen. Ihr Lieblingshobby ist backen und sie freut sich schon neue Rezepte auszuprobieren und die Familie Ziehensack freut sich schon sehr auf den Gast.

Hier der Aufsatz den Gabriela zum Thema Flucht und Asyl geschrieben hat.
Flucht-und-Asyl
Volo-e-Asilo

Weiterlesen

Literatur DUO letterario 2022

Im Literatur-DUO haben deutsche und italienische Schülerinnen und Schüler eine von ihnen geschriebene Kurzgeschichte in ihrer Landessprache eingereicht. In deutsch-italienischen DUOs soll die Kurzgeschichte des anderen Autors oder der anderen Autorin in die eigenen Sprache übersetzt oder kreativ nacherzählt werden. 

Die Literatur DUOs 2022 sind:

  • Francesca Possamai (2004) – Feltre – Istituto Comprensivo di Primiero, Transacqua
    LA REALTÀ NEGLI SGUARDI
    Sahra Waßner (2004) – Bonn – Aloisiuskolleg
    Kurzgeschichte zum Gedicht Todesfuge
  • Letizia Segarelli (2005) – Sutri – Liceo Ginnasio Mariano Buratt – Viterbo
    La Signora della Montagna
    Jette Hoos (2005) – Bad Salzuflen – Rudolph-Brandes-Gymnasium
    Ein letztes Mal
  • Maja Lorenzmeier (2007) – Bad Salzuflen – Rudolph-Brandes-Gymnasium
    Lias Erkenntnis
    Jan D’Orsi (2008) – Avellino – Liceo Scientifico Statale “Pasquale Stanislao Mancini”
    L’Onda
  • Felicity Spencer (2003) – Malsch – Leibniz-Gymnasium Östringen
    Samuel
    Mario Bona (2004) – Mori – Liceo A. Rosmini, Rovereto
    IL CAMPANELLO
  • Nora Antonic (2007) – Mannheim, Liselotte Gymnasium Mannheim
    Was Menschen machen
    Benedetto Viezzi (2005) – Tarcento – Collegio Uccellis, Udine
    Il paese delle anime
  • Lara Kellner (2006) – Wörthsee – Max-Born-Gymnasium in Germering
    Saphirblaues Wunder
    Elena Viviani (2006) – Trento – Liceo linguistico Sophie Scholl Trento
    IL RISVEGLIO DI GIOVANNA
Weiterlesen

QUANTI ABISSI DEVO ANCORA SCAVARE
Kunstausstellung

Lisa Redetti

QUANTI ABISSI DEVO ANCORA SCAVARE
Kunstausstellung
mit der italienischen Künstlerin Lisa Redetti

Wie viele Abgründe muss ich noch graben
Punkte, Orte der Begegnung.
Teile die sich suchen, verfolgen, imitieren, drehen,
beobachten, vermissen.
Vereint berühren sie sich, immer, niemals.

Im Atrium der
Esther-Bejarano-Gemeinschaftsschule
Wiesloch
Gerbersruhstraße 70/1

Vernissage
Samstag 21. Mai 15 Uhr

Weiterlesen