Writer in residence 2020 – Marco Amerighi

Marco Amerighi ist der Gewinner 2020 des Stipendiums  “Writer in Residence” der Heimann-Stiftung. Der Stipendiat wohnt während des Stipendiums  vom 1. März bis zum 31 Mai 2020  in Wiesloch, einer Stadt in der Nähe von Heidelberg.

Marco Amerighi hat einen Abschluss in ausländischer Literatur von der Universität Pisa und einen Doktortitel in moderner ausländischer Literatur. Er unterrichtet Schriftstellerei in Mailand und ist College-Koordinator für Schreiben an der Holden School in Turin.

Im März 2018 veröffentlichte er seinen ersten Roman “Le nostre ore contate” (Mondadori Strade Blu). Der Roman gewann den renommierten Bagutta Opera Prima Preis.

2019 erschien das Buch in Frankreich unter dem Titel “Le temps qui reste”  (Liana Levi Verlag), wo er derzeit Finalist beim “Prix Paul Valery du Roman Européen” ist.

Die Literaturseite CriticaLetteraria schreibt über sein Buch “Le nostre ore contate”: “… es ist ein ausgezeichneter Roman:  als Film wäre es interessant, als Serie wäre es zu schlicht. Aber es  ist ein Roman, ein Roman den man mit  Vergnügen liest. ”

Der Roman wurde auch in Deutschland an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vorgestellt.

Das Buch, das er in Wiesloch schreiben will, erzählt die Geschichte von der Flucht eines sechszehnjährigen, nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hat. Er glaubt, den Fahrer des anderen Fahrzeuges bei seinem Unfall getötet zu haben, und flieht.  (Die Geschichte beruht auf einer wahren Gegebenheit)