Ausschreibung – Artist in Residence – 2022

Die Ausschreibung Artist in Residence 2022 ist ein Stipendium für eine junge italienische Künstlerin oder einen jungen italienischen Künstler1) der bildenden Kunst – Malerei, Grafik, Bildhauerei, Keramik, Installation, Land Art … .

Rückblick – Artist in Residence 2020/21

Von Januar bis Mai 2021 war die italienische Künstlerin Irene Galluzzio Gast
im Italienhaus der Heimann Stiftung in Wiesloch.

Irene Galluzzo – Artist in Residence 2020/21

Al tempo e alla percezione
che ne abbiamo.
A quello che dedichiamo,
a quello che spendiamo.

A questo tempo
articolato
che ha donato
un luogo fatto di spazi
per creare, persone
e crescita personale.

Al tempo e alla fondazione
Heimann.
Sono grata per questa
immisurabile esperienza.

Irene Galluzzo

Das Stipendium Artist in Residence 2022 wird durchgeführt zusammen mit :

Das Stipendium:

  • Ort – Wiesloch eine Stadt in der Nähe von Heidelberg.
  • Dauer – mindestens zwei Monate und maximal fünf Monate.
  • Zeitraum – zwischen Januar und Mai 2022.
  • Höhe des Stipendiums – 1000 EURO pro Monat
  • Erstattung der Reisekosten bis zu einem maximalen Betrag von 500 € (bevorzugt Bahnreisen, Flüge nur nach vorheriger Absprache)
  • Unterkunft – kostenfreies Apartment im Zentrum von Wiesloch. 86 m² – Wohnraum, Kochzeile, Schlafzimmer, Bad, Balkon, Internet, Fahrrad – vollständig mit Haushaltsgeräten ausgestattet.
  • Atelier – im Apartment und ein weiterer Atelierraum mit Zugang Garten.
  • Residenzstipendium – ein durchgehender Aufenthalt in Wiesloch ist verpflichtend.

Während des Aufenthalts:

Während des Aufenthalts in Wiesloch wird der Künstler/die Künstlerin unterstützt bei:

  • Kontakten zu anderen KünstlernInnen und Kunstorganisationen.
  • Organisation von Workshops mit StudentenInnen an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg und/oder mit Kindern und Jugendlichen an der KIKUSCH.
  • Organisation einer Ausstellung.
  • Beteiligung am kulturellen Leben.

Der/die StipendiatIn:

  • Nachgewiesene künstlerische Tätigkeit dokumentiert durch das Portfolio der Arbeiten und den Lebenslauf.
  • Muss den Lebensmittelpunkt in Italien haben.
  • Deutsche Sprachkenntnisse sind nicht notwendig.

Bewerbung
Bewerbungen sind in italienischer, englischer oder deutscher Sprache möglich und sollen folgende Unterlagen enthalten:

  • Motivationsschreiben warum der/die KünstlerIn das Stipendium wahrnehmen möchte.
    Bei der Auswahl des/der StipendiatenIn wird besonderer Wert auf das Motivationsschreiben gelegt.
  • Lebenslauf.
  • Zusammenfassung der künstlerischen Tätigkeit.
  • Vollständige Anschrift mit: Name, Vorname, Geburtsjahr, Ort, Straße, E-mail, Telefonnummer.
  • Dauer des geplanten Aufenthalts – zwei, drei, vier oder fünf Monate und gewählter Zeitraum zwischen Januar und Mai 2022.

Bitte schicken Sie ihre Bewerbungsunterlagen im PDF Format per Email innerhalb der Bewerbungsfrist an info@heimann-stiftung.de .

Bewerbungsschluss: 17. Oktober 2021.

Auswahl
Die Auswahl des/der StipendiatenIn erfolgt durch die Heimann-Stiftung in Zusammenarbeit mit der KIKUSCH und Prof. Urlaß. Die Entscheidung ist endgültig und nicht anfechtbar. Die BewerberInnen werden per Email über die Entscheidung spätestens bis zum 31. Oktober 2021 informiert.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Anmerkung 1) – Die Stiftung kann nur Vorhaben fördern, die den in der Satzung der Stiftung festgelegten Zielen entsprechen.
Das Ziel der Stiftung ist es, die Beziehungen und das Verständnis zwischen den Völkern zu fördern, indem Vorurteile abgebaut werden und der interkulturelle Austausch gefördert werden. Um diese Zukunft zu gestalten ist es vor allen Dingen wichtig, dass die Jugend mit einer internationalen und interkulturellen Lebenserfahrung aufwächst. Im Mittelpunkt der Stiftung stehen deshalb junge Menschen und deren kulturelle Förderung zu verantwortungsbereiten Persönlichkeiten mit dem Ziel der Stärkung der Völkerverständigung“.