Hervorgehobener Beitrag

Buchveröffentlichung
Literatur TANDEM letterario 2024

Jetzt sind die Kurzgeschichten der 12 AutorInnen
in deutsch und italienisch in dem Buch
“Literatur TANDEM letterario – 2024”
veröffentlicht worden.
So unterschiedlich die Schreibstile sind,
so verschieden ist auch die Art,
wie die Geschichten übertragen wurden:
übersetzt, frei übersetzt oder kreativ nacherzählt.

Die Stiftung hat 2023/2024 zum vierten Mal das Stipendium Literatur-TANDEM-letterario ausgeschrieben. Ein Stipendium für SchriftstellerInnen aus Italien und Deutschland, die jeder eine Kurzgeschichte des anderen Autors oder der Autorin übersetzen oder kreativ nacherzählt haben. Das Ziel der Stiftung ist es, die SchriftstellerInnen in Deutschland und Italien bekannter zu machen und den intellektuellen und interkulturellen Austausch zwischen deutschen und italienischen SchriftstellernInnen zu fördern.

Das Buch kann im Buchhandel, in allen gängigen online Buchshops oder direkt über den online-shop von BoD bestellt werden.
BoD liefert das Buch ohne zusätzliche Versandkosten nach Deutschland und nach Italien.

Weiterlesen
Hervorgehobener Beitrag

Kunst-TANDEM-artistico
deutsch/italienische Kunstausstellung

Die Heimann-Stiftung hat die Kunstausstellung Kunst-TANDEM-artistico ausgeschrieben.
Ein TANDEM aus einem deutschen und einem italienischen KünstlerIn entwickelt gemeinsam ein Konzept für eine Ausstellung und die Werke des TANDEMs werden in einer gemeinsamen Ausstellung gezeigt.

Vergeben wurde die Ausschreibung Kunst-TANDEM-artistico an den italienischen Künstler Vitalii Fedotov und an die deutsche Künstlerin Mimi Köhler.

Weiterlesen

Ausschreibung – Literatur-DUO-letterario 2024

Am 28. April 2024 war der Bewerbungsschluss.
Es gab insgesamt 74 Bewerbungen aus Italien und Deutschland.
Die Jury wird bis Ende Mai entscheiden welche Bewerbungen für die Teilnahme am Literatur-DUO-letterario 2024 ausgewählt werden.

Die Stiftung schreibt das Stipendium Literatur-DUO-letterario 2024 aus.
Das Literatur-DUO-letterario richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren aller Schulformen in Deutschland und in Italien, die Freude daran haben, selbst Kurzgeschichten zu schreiben und zu veröffentlichen.
Das Literatur-DUO-letterario wird zum vierten Mal angeboten.

Hier das Video von ViaVai mit Letizia, die 2022 am DUO teilgenommen hat.
Letizia spricht über ihre Erfahrungen als Teilnehmerin des „Literatur-DUO-letterario“

Weiterlesen

Literatur-TANDEM-letterario 2024
Kommentar von Filippo Ferraresi

Das Literatur-TANDEM-letterario 2024 ist ein Stipendium für junge Schriftsteller und Schriftstellerinnen aus Italien und Deutschland. Die AutorInnen haben eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache eingereicht. In einem deutsch/italienischen Tandem haben Sie die Kurzgeschichte des fremdsprachigen Partners in die eigene Landessprache übertragen.

Eines der sechs Tandems im Jahr 2024 sind Filippo Ferraresi mit seiner Erzählung I veggenti – Ci deve pur essere und Tim Fey mit seiner Erzählung Photomaton. In seinem Kommentar zur Übersetzung des Textes Photomaton hat Filippo Ferraresi geschrieben:

Il testo di Tim mi ha rivelato un sacco di felici sorprese, frasi che volteggiano in modi che non mi aspettavo, soluzioni visive che si mescolano a parole.

Filippo Ferraresi

Hier der ganze Kommentar von Filippo Ferrarresi:

Weiterlesen

Literatur-TANDEM-letterario 2024
Kommentare der Autoren und Autorinnen

Das Literatur-TANDEM-letterario 2024 ist ein Stipendium für junge Schriftsteller und Schriftstellerinnen aus Italien und Deutschland. Die AutorInnen haben eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache eingereicht. In einem deutsch/italienischen Tandem haben Sie die Kurzgeschichte des fremdsprachigen Partners in die eigene Landessprache übertragen.

Hier die Kommentare, die die Autoren und Autorinnen über die Zusammenarbeit im TANDEM geschrieben haben:

Weiterlesen

Literatur-TANDEM-letterario 2024
Kommentar von Philipp Cyprian

Das Literatur-TANDEM-letterario 2024 ist ein Stipendium für junge Schriftsteller und Schriftstellerinnen aus Italien und Deutschland. Die AutorInnen haben eine Kurzgeschichte in ihrer Landessprache eingereicht. In einem deutsch/italienischen Tandem haben Sie die Kurzgeschichte des fremdsprachigen Partners in die eigene Landessprache übertragen.

Eines der sechs Tandems im Jahr 2024 sind Giulio Nardo mit seiner Erzählung Precarietà del cielo e della terra und Philipp Cyprian mit seiner Erzählung Magnesium. In seinem Kommentar zur Übersetzung des Textes Precarietà del cielo e della terra hat Philipp Cyprian geschrieben:

Es ist bemerkenswert, wie Giulio schon im ersten Absatz von Precarietà del cielo e della terra die Bewegung anlegt, die der Text in der Folge immer ausladender beschreibt. …
…. Giulio jongliert in seinem Text mit dem Formalen und dem Informellen, mit dem Polierten und dem Rauen und dampft alles zu etwas Eigenem ein. …
… Diese atmosphärischen Felder (Schule, Verkopftheit, Groll, Zynismus, usw.) haben mich in der Übersetzung von Giulios Text ins Deutsche geleitet und mir den Weg vorgegeben. Im Gegensatz zu Übersetzungssoftwares ging es mir deshalb nicht darum, exakt Wort für Wort zu übertragen, sondern den Atem des Textes zu erhalten. Zwei Schüler »kopieren« deshalb nicht voneinander (wie DeepL vorschlägt), sondern »schreiben ab«; es ist zu neutral, wenn für Luigi die Stifte »weiter liefen« (DeepL), stattdessen »sausten sie weiter über die Papiere«; Luigi klingt zu brav, wenn er sagt, vermeintliche Intellektuelle würden »von ihren Vätern unterstützt« (DeepL), stattdessen schimpft er, sie würden »von Papa durchgefüttert«. Jede dieser kleinen Entscheidungen lenkt den Ton des Textes in seine Richtung.

Philipp Cyprian

Hier der ganze Kommentar von Philipp Cyprian:

Weiterlesen